Aufbauseminar

Wirtschaftsausschuss I

Wenn die wirtschaftlichen Argumente von Arbeitgebern, mit denen drohender Personalabbau oder Betriebsänderungen bzw. Schließungen gerechtfertigt werden, nachvollzogen oder widerlegt werden sollen, müssen Mitglieder des Wirtschaftsausschusses und der Betriebsräte die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Kennzahlen und der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens sowie die Gestaltungsspielräume und Stellschrauben von Bilanzpositionen kennen.
Sowohl das Beschaffen als auch die verständlich aufgearbeitete Weitergabe der Informationen stellt hohe Ansprüche an den Wirtschaftsausschuss, wenn sich aus der Bewertung der vorgelegten wirtschaftlichen Informationen beschäftigungssichernde Handlungskonzepte für die Betriebsräte entwickeln sollen.

  • Termin

    19. – 21.05.2022

  • Ort

    Schlachte 27/28
    Bremen

  • Anmeldeschluss:

    08.08.2022

  • Beginn am 1. Tag

    10 Uhr

  • Ende am 3. Tag

    13 Uhr

Seminarinhalt

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen gemäß §§ 106 bis 109a BetrVG mit Hinweisen auf die Änderungen durch das „Risikobegrenzungsgesetz“
  • Der Wirtschaftsausschuss als wichtiges Informationsgremium des Betriebsrates
  • Erläuterung der wichtigen betriebswirtschaftlichen Instrumente: Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung
  • Analyse des Jahresabschlusses mit Hinweisen auf die HGB-Reform ab Jahresabschluss 2009/2010
  • Kennziffern zur wirtschaftlichen und finanziellen Lage des Unternehmens

Schulungsanspruch

Der Besuch des Seminars ist für Betriebsräte, die das in diesem Seminar vermittelte Wissen zur Bewältigung ihrer Aufgaben benötigen, nach § 37 Abs. (6) BetrVG erforderlich.

Kosten

Die Kosten für die Seminarteilnahme sind nach§ 40 Abs. (1) BetrVG vom Arbeitgeber zu tragen.

  • 1.150,- €zzgl. MwSt., inkl. Unterkunft, Verpflegung, Seminarunterlagen
  • 850,- € zzgl. MwSt., exkl. Unterkunft, inkl. Verpflegung, Seminarunterlagen

Zusätzliche Übernachtungen werden mit je 95,- Euro, zzgl. MwSt. extra berechnet!